Liebe Freunde der Hönggermusik

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, unseren Probebetrieb bis auf Weiteres einzustellen und alle Konzerte und Anlässe bis zum Jahresende abzusagen. Zudem verunmöglicht die am 28. Oktober durch den Bundesrat beschlossene Personenobergrenze von 50 Personen einen sinnvollen Probenbetrieb. Wir bedauern diese Absagen sehr, sind uns aber bewusst, dass auch wir so unseren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie beitragen können und müssen.

Wir werden die aktuelle Lage weiterhin aufmerksam mitverfolgen und hoffen, im neuen Jahr möglichst bald wieder proben zu können. Über den genauen Verlauf unseres Vereinsjahres 2021 mit allen geplanten Konzerten informieren wir laufend über unsere Webseite oder per Newsletter.

Wir wünschen euch allen gute Gesundheit und viel Durchhaltevermögen während diesen ungewissen Zeiten und hoffen auf ein möglichst baldiges musikalisches Wiedersehen.

Ihr Musikverein Zürich Höngg

D'Hönggermusig stellt sich vor

Rückblick

Zeitreise mit dem Musikverein Höngg

«Wir heissen Sie herzlich willkommen in unserer Zeitmaschine», begrüssten die Moderatorinnen Rahel Christen und Marie-Louise Schneider das Publikum zum Konzert des Musikvereins Höngg – eine Zeitreise quer durch die Musikgeschichte war angesagt.

Der erste Halt der Zeitmaschine war London in der Barockzeit: Das Orchester unter der Leitung von Bernhard Meier begann mit sechs Sätzen aus Händel’s «Water Music Suite». Ein Stück, das von Anfang an sehr pompös ist – und das soll es auch sein, denn die Wassermusik wurde von König George in Auftrag gegeben, um sich selber Aufmerksamkeit zu verschaffen. Auch der Musikverein sicherte sich mit diesem Einstieg die volle Aufmerksamkeit des Publikums, und so steuerte die Zeitmaschine schon auf die nächste Station zu. Zwischen den einzelnen Stücken erfuhr das Publikum dank den Ansagen von Rahel Christen und Marie-Louise Schneider interessante Hintergrundinformationen zu den Stücken. Die Beiträge waren sehr humorvoll und sorgten beim Publikum für einige Lacher. Nach einem Zeitsprung in die Romantik stand eine der berühmtesten Opern auf dem Programm: Das Orchester spielte die Ouvertüre aus der «Zauberflöte» von Wolfgang Amadeus Mozart. Das Stück schrieb Mozart nur zwei Tage vor der Uraufführung. Mal leise und fein, und dann plötzlich wieder laut und pompös – die Umsetzung des Stückes konnte das Publikum definitiv überzeugen.

Den vollständigen Bericht können Sie in unseren Konzertberichten oder im «Höngger» vom 11. Dezember 2019 nachlesen ( www , pdf ).

Zu den Konzertberichten

Nächste Konzerte

Freitag 4.12.2020
20:15
ABGESAGT - Konzert in der Kirche
Wann:
20:15 - 21:45
Sonntag 6.12.2020
16:00
ABGESAGT - Konzert in der Kirche
Wann:
16:00 - 17:30
Samstag 12.12.2020
17:30
Waldweihnacht Quartierverein (Ensemble)
Wann:
17:30 - 20:00
Zu den Konzerten

Unser Leitbild

Leitbild

Jahresbericht 2019

Jahresbericht

Wir danken unseren Sponsoren

Musik

Verein

Probeplanung

Dienstag 1.12.2020
20:15
Quiznight
Wann:
20:15 - 21:45
Freitag 4.12.2020
18:30
ABGESAGT - Konzert in der Kirche inkl. Vorprobe
Wann:
18:30 - 22:00
Sonntag 6.12.2020
14:00
ABGESAGT - Konzert in der Kirche inkl. Vorprobe
Wann:
14:00 - 18:00
Samstag 12.12.2020
18:00
ABGESAGT - Jahresschlussfeier
Wann:
18:00 - 23:00
23.01.2021 - 25.01.2021
Skiweekend